SOUNDTRACK

Filmscores die verzaubern

Vom Frame zur Melodie

Die Wucht eines Orchesters und die zarte Stimme einer Violine…
…Cinematic-Production ist zu beidem fähig.
In Kooperation mit professionellen Künstlern entstehen alle Soundtracks im eigenen Haus. Unter der Leitung von Komponist Timo Becker werden die Soundtracks mit der sogenannten „Sweetening“ Technik erstellt.
Ein gewaltiger Orchesterklang, produziert im DAW, gepaart mit realen Aufnahmen einzelner Instrumente. Das digitale Orchester wird von Sample-Librarys im Wert von über 20 000€ befeuert.

Bisherige Referenzen der Cinematic-Soundtrackproduktion erstrecken sich von den Bavaria-Studios, über die größte Leinwand der Welt, bis hin zum Trailer des Filmes „Égalité“, dem neuen Film von Kida Ramadan.

Timo Becker

Ich bin Timo Becker und produziere seit Frühjahr 2021 fast alle Projekte gemeinsam mit der Cinematic-Crew. Ich bin studierter Medien-Ingenieur und habe 2019 an der HdM Stuttgart meinen Bachelorabschluss gemacht.

Während und nach dem Studium habe ich 3 Jahre bei ProSieben als Editor und Grafiker gearbeitet. Es gibt so gut wie keinen Bereich der Filmproduktion, der mich nicht interessiert, deshalb bin ich in der Produktion, im Kameradepartment, im Schnitt, in der VFX und in der Musikproduktion tätig. 

Reale Instrumente für den authentischen Klang

Um den ohnehin schon verblüffend real klingenden virtuellen Instrumenten den letzten Feinschliff zu verpassen, verwenden wir die sogenannte „Sweetening“ Technik.

Dabei werden über das virtuelle Orchester echte Instrumente aufgenommen und geben so den einzigartigen Klang eines realen Orchesters wieder.

Das Kratzen einer Saite oder das leise Klacken eines Hornventils: Für uns als Zuschauer werden diese Geräusche nicht herausstechen, doch wir würden es sofort merken, wenn sie fehlen.

01

Die Komposition

Wie bei all unseren Produktionen steht die Geschichte und die Emotion im Mittelpunkt.

Bei der Komposition wird genaustens darauf geachtet das gewünschte Gefühl und den Inhalt einer Szene richtig zu interpretieren und der Musik Ausdruck zu verschaffen. Dabei soll die Musik nicht bereits Geschehenes identisch erzählen, sondern ergänzen und komplementieren.

02

Recording –
virtuell und real

Wurden die Themen und Noten verfasst, so geht es nun ins Recording.
Für einen reibungslosen Ablauf des Masterings werden virtuelle und reale Instrumente professionell aufgezeichnet.

Ähnlich wie bei realen Instrumenten erfordert die Anwendung virtueller Instrumente viel Erfahrung und Expertise – welche Timo Becker auszeichnen – um diese Instrumente täuschbar echt klingen zu lassen.

03

Das Mastering

Wurden alle Spuren erfolgreich aufgezeichnet, müssen nun die Lautstärkeverhältnisse der einzelnen Tonspuren eimgestellt werden.

Bei einer Orchesteraufzeichnung, wie sie im Film typisch ist, kommen dabei mehr als 60 Tonspuren zum Einsatz.

Hier wird dafür gesorgt, dass ein Solo-Part nicht untergeht und die großen musikalischen Höhepunkte richtig glänzen können!

Hauseigenes Studio für höchste Qualität

Um die höchste Qualität in der Soundtrack Erstellung bieten zu können, produzieren wir sämtliche Musik im eigenen professionell ausgestatteten Musikstudio.

So können wir höchste technische und musikalische Präzision in jedes unserer Werke stecken.

Buchen Sie uns jetzt für Ihr Musikprojekt!

Menü
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner